Verband der Reservisten der Deutschen Bundeswehr e. V.
- Reservistenkameradschaft Großgeschaidt -

 




2001
2002
2003
2004
2005
2006
2007
2008
2009
2010
2011
2012
2013
2014
2015
2016
2017
2018
2019





 
20-Jahr-Feier / Bezirksvergleichswettkampf 2004

Wie schon bei unseren früheren Jubiläen wollten wir auch diesesmal die anderen Kameraden an unserer Feier teilhaben lassen. Aus diesem Grund hatten wir uns schon früh um die Ausrichtung des Bezirksvergleichswettkampfs beworben. Die anderen RKs waren darüber nicht böse, hatten sie doch nun auch eine Chance zu gewinnen. Wir hatten für die 3 Tage eine DVag, sodass Uniform usw. unproblematisch waren.
Hinweis: Die Bilder können durch Anklicken vergrößert angezeigt werden.

Los ging's am Freitag, dem 23.04.2004, mit Aufbauen. Das Feuerwehrauto wurde aus der Halle gefahren und in der Nachbarschaft geparkt. Dann wurde die Halle zur Küche und Getränkeausgabe umfunktioniert. Am Feuerwehrhaus selbst wurde eine massive Zeltkonstruktion befestigt und mit Planen wasserdicht gemacht. Der Wettergott spielte auch mit, denn der große Regen kam erst abends als alles fertig war.
Je nach Station waren auch einige Vorbereitungsarbeiten zu erledigen. Aber nachdem das Zelt soweit stand, konnten diese Stationen ebenfalls schnell aufgebaut werden.
(Bilder dazu anzeigen)

Am Samstag war bereits um 5 Uhr Materialausgabe an die Stationsleitenden. Diese verschwanden dann zu ihren Stationen und bereiteten sie für die Wettkämpfer vor.
Wir hatten 4 Schleifen mit insgesamt 12 Stationen vorbereitet. Jede Schleife hatte als Ausgangs- und Zielpunkt wieder das Feuerwehrhaus in Großgeschaidt. Damit war gewährleistet, dass uns unterwegs keine Mannschaft verloren geht (hat auch mehr oder weniger gut geklappt). Ursprünglich hatten sich 25 Mannschaften angemeldet, beim Start waren es aber dann nur noch 19. Diese mussten bei idealem Wetter (trocken, sonnig, ca. 15°C) folgende Stationen bewältigen:
  • Schießen mit G3 auf Klappscheiben
  • Streife zu Fuß (mit Sprengfallen)
  • Bergen eines Verwundeten aus Fahrzeug unter MG-Beschuss
  • Hindernisbahn mit Seilsteg und Rollenbahn
  • Kriegsvölkerrecht (Theorie und Praxis)
  • Beobachten
  • Absetzen von Funksprüchen
  • Minenerkennung
  • Fragebogen allgemeines militärisches Wissen
  • Häuserkampf
  • Handgranatenzielwurf
  • Waffenausbildung
Die ersten 3 Plätze machten die 5 Mannschaften der RK Nürnberg unter sich aus, wobei die siegreiche Mannschaft fast doppelt soviele Punkte wie die letzte Mannschaft erreichte. Das Spektrum war breit gefächert. Damit wir auch im vorgegebenen Zeitrahmen blieben, wurde die Marschzeit ebenfalls mitbewertet.
Parallel dazu gab der Reservistenmusikzug Allgäu um 16 Uhr in Heroldsberg ein Platzkonzert, zu dem viele Besucher kamen. Bei der Siegerehrung, zu der wir mit nur geringer Verspätung um 18.30 Uhr gemeinsam durch den Ort marschierten, sorgte der Reservistenmusikzug für ein gelungenes Rahmenprogramm.
Die durchaus positive Resonanz der Teilnehmer zeigte uns, dass wir mit diesem anspruchsvollen Wettkampf die Geschmäcker der Teilnehmer getroffen hatten.
(Bilder und Ergebnisliste anzeigen)

Nach so viel Stress am Samstag wurde es am Sonntag gemütlicher. Wir hatten alle (Bevölkerung, Vereine, usw.) zum Frühschoppen ins Zelt eingeladen. Musikalisch wurde das Ganze von der Gruppe 'Franken-Mix' begleitet und diese sorgten für sehr gute Stimmung. Das Wetter war auch wieder angenehm und unser Zelt wurde voll. Für Essen und Getränke war ebenfalls wieder reichhaltig gesorgt und nach dem Stress der letzten Tage hatten wir uns die Feier auch redlich verdient.

Um 15 Uhr starteten wir pünktlich mit dem Abbau und bereits eine Stunde später war von unserem großen Fest fast nichts mehr zu sehen. Auch hier bewährte sich unsere Gemeinschaft wieder ausgezeichnet. Ein großes Lob verdienen auch unsere Frauen, die uns mit Salaten und Kuchen sowie ihrer Hilfe hinter der Theke und in der Küche tatkräftig unterstützen.
(Bilder anzeigen)

Zusammenfassend kann man von einer wirklich gelungenen Veranstaltung sprechen. Wir waren nach den 3 Tagen zwar alle ordentlich geschafft, aber alles hat prima geklappt und wir dürfen wirklich zufrieden sein. Nun ja, in 5 Jahren feiern wir unser 25-jähriges Jubiläum und irgendwas Tolles werden wir uns bestimmt wieder einfallen lassen.


zum Seitenanfang eine Seite zurück